Eckehrd Kiesewetter

Kreis Haßberge — Die drastischen Zuwachsraten bei den Corona-Fällen in Landkreis scheinen fürs Erste gestoppt. Und doch wurde mit dem gestrigen Tag eine traurige Schwelle überschritten. Das Gesundheitsamt Haßberge meldet den 100. Todesfall wegen oder in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es handelt sich um einen 61-jährigen Mann, der in einer Klinik verstorben ist. Er war nicht gegen das gefährliche Virus geimpft.

Vier Menschen, die ebenfalls an Corona erkrankt sind, müssen aktuell in der Klinik intensivmedizinisch behandelt werden, 40 weitere Covid-Patienten liegen auf anderen Krankenhaus-Stationen .

Aktuell sind den Angaben zufolge landkreisweit 1059 Personen mit dem Virus infiziert. Die Gesamtzahl der bislang bestätigten Fälle beläuft sich (Stand 2. Dezember, 12 Uhr) auf 6998.

Die Zahl der Neuinfektionen wird für den gestrigen Donnerstag mit 132 beziffert, tags zuvor waren es noch 145. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt von 730,9 am Mittwoch auf 708,4 (Stand: 2. Dezember, 0 Uhr) – ein leichter Rückgang, wenn auch noch längst kein Grund zur Entwarnung.

Impfungen schreiten voran

Im Landkreis Haßberge scheinen die verschärften Covid-19-Regelungen und die zusätzlichen Test- und Impfangebote Wirkung zu zeigen. Laut Landratsamt schreiten die Impfungen weiter voran: Die Gesamtzahl der Erstimpfungen wird mit 50 820 (60,21 Prozent) angegeben, als vollständig geimpft gelten bisher 54 066 Bürger, was einer Impfquote von 64,06 Prozent entspricht. Zudem nutzen viele Bürger das Angebot zu Booster-Impfungen.

Neben dem Impfangebot im Impfzentrum Königsberg und den Übergangszentren in Haßfurt und Ebern werden Sonder-Impftermine angeboten, folgende noch in dieser Woche: Breitbrunn, Gemeindezentrum: Freitag, 3. Dezember, 14 bis 19 Uhr; Goßmannsdorf, Sportheim: Sonntag, 5. Dezember, 14 bis 20 Uhr; Knetzgau, Ratssaal: Samstag, 4. Dezember, 10 bis 14 Uhr; Maroldsweisach, Rathaus: Samstag, 4. Dezember, 9 bis 14 Uhr; Rauhenebrach, Schule Untersteinbach: Freitag, 3. Dezember, 16 bis 21 Uhr; Sand am Main, Sport- und Kulturhalle: Freitag, 3. Dezember, 16 bis 20 Uhr und Samstag, 4. Dezember, von 9 bis 13 und 16 bis 19 Uhr.

Bei allen Impfangeboten des Landkreises wird nur mit Termin und nach Registrierung im Portal BayImco unter dem Link impfzentren.bayern.de geimpft. Neuregistrierungen sind laut Angaben des Landratsamts un-kompliziert, da keine Priorisierung mehr geprüft wird.

Auskunft gibt es Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 15 Uhr über das Bürgertelefon, Rufnummer 09521/27-600.