Der Geschichtsverein Colloquium Historicum Wirsbergense (CHW) lädt für Samstag, 8. Januar, 18 Uhr, zu einem Online-Vortrag ein. Der Kulmbacher Kreisheimatpfleger Harald Stark präsentiert Zeugnisse zur Familiengeschichte aus den Sammlungen der Grafen von Giech zu Thurnau.

Woher kommen die Giechs? Wie gelang der Familie der Aufstieg in den Grafenstand und wie veränderte sich ihr Wappen? Diesen und anderen für die Geschichte des Thurnauer Landes wichtigen Fragen soll anhand von ausgewählten Stücken aus den sich in Privatbesitz befindlichen Giech’schen Familiensammlungen nachgespürt werden.

Der Vortrag ist öffentlich. Er ist kostenfrei und ohne Voranmeldung zugänglich. Die Zugangsdaten sind auf der Homepage des CHW unter dem Termin angegeben: http://www.chw-franken.de. Dort ist auch Information über die weitere Vereinsarbeit zu finden. red