Ein bislang unbekannter Täter hat im Bereich der Baunach zwischen Ueschersdorf und Birkach mehrere Biberburgen so verschoben, dass diese dadurch beschädigt wurden. Durch das Verschieben wurde der Wohnkessel der Tiere, der normalerweise durch Geäst verdeckt ist, freigelegt. Dadurch ist der Bau für den Biber unbewohnbar geworden. Insgesamt wurden drei Biberburgen in dem Bereich durch den oder die Täter angegangen. Außerdem wurde im Zeitraum vom 25. Januar bis zum 5. April auch ein Biberdamm aus dem Albersdorfer Mühlbach entfernt. Da Biber und ihre Bauten streng naturschutzgesetzlich geschützt sind, wird nun wegen eines Vergehens nach dem Bundesnaturschutzgesetz ermittelt.Zeugen, die sachdienliche Hinweise in Bezug auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09531/924-0 bei der Polizeiinspektion Ebern zu melden.