Bei einer Verkehrskontrolle in der Bamberger Straße in Eltmann wurde am Mittwochvormittag eine 41-jährige Opel-Fahrerin angehalten. Sie gab gleich an, dass sie ihren Führerschein zu Hause vergessen habe. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass die Fahrerlaubnisbehörde in Bamberg ihr den Führerschein bereits 2007 rechtskräftig entzogen hat. Während der Kontrolle ergaben sich zudem Hinweise auf eine Drogeneinwirkung, welche sich durch spezifische Fahrtauglichkeitstests erhärteten. Da die Frau auf der Fahrt zur Polizeiinspektion über Schwindel und Kreislaufprobleme klagte, wurde sie sofort ins Krankenhaus Haßfurt gebracht. Dort wurde eine Blutprobe genommen und der Autoschlüssel sichergestellt. Eine Anzeige für Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinwirkung im Straßenverkehr ist die Folge. Auf den Halter des Autos kommt eine Anzeige wegen des Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis zu.