Viele strahlende Gesichter gab es am Freitag in der Ganztagesstätte „Silberfisch“. Dort fand die Abschlussparty zum Sommerferienleseclub des Bibliotheks- und Informationszentrums Haßfurt (BIZ) statt, bei der jedes Kind als Belohnung für seine Leseaktivitäten in der schulfreien Zeit einen Preis überreicht bekam. „282 Kinder haben am Sommerferienleseclub teilgenommen und 2408 Bücher gelesen“, sagte BIZ-Leiterin Sylvia Büttner und verdeutlichte die Beliebtheit dieser Aktion. Im Vergleich zum Vorjahr wurden 40 Prozent mehr Bücher in den sechs Wochen der Ferien gelesen. Den Leserekord in diesem Jahr kann sich Elena Trum auf ihre Fahnen schreiben. Die Zwölfjährige hat während der Sommerferien insgesamt 68 Bücher gelesen. Der Hauptpreis, der ausgelost wurde, ging an Emil Pieroth, der sich auf eine Lama-Wanderung in den Haßbergen freuen kann. Erstmals wurde auch ein Kreativpreis vergeben. Dieser wurde dem 13-jährigen Sebastian Wittig aus Ziegelanger verliehen, der ein regelrechtes Kunstwerk abgeliefert hat. Zum Buch „Ich bin einfach zu genial“ von Stuart David hat der Realschüler in zwei Wochen Arbeit ein klappbares Plakat mit allen wichtigen Informationen zu dem Buch gefertigt. Total begeistert waren die jungen Leseratten auch von der Überraschung, die das BIZ vor der Preisverleihung präsentierte. Mit seiner Kindershow zog Reinhold Leppert aus Karlsruhe alias Clown Rinaldo alle Zuschauer in seinen Bann und zeigte faszinierende Zaubertricks, bei denen auch das Publikum mit eingebunden wurde. Der Höhepunkt war Rinaldos Seifenblasenshow, bei der der Künstler mit diesen zum Beispiel Tiere "bastelte" oder ein Mädchen in eine lebensgroße Seifenblase steckte.