Hart kämpfen musste der Tabellenführer der Fußball-Kreisklasse Itzgrund, TSVfB Krecktal, ehe sein 2:1-Sieg zu Hause über den TSV Heldritt feststand. Auch der TV Ebern II holte mit 4:1 beim Schlusslicht SV Weidach den erwarteten Dreier. Mit 1:1 gegen die SpVgg Wüstenahorn behielt der ASC Eyrichshof immerhin einen Punkt, während die Spfr. Unterpreppach beim DJK/FC Seßlach mit 0:2 unterlagen.

TSVfB Krecktal -
TSV Heldritt 2:1

Es war ein hartes Stück Arbeit für die Gastgeber, ehe ihr Sieg feststand, zumal sich mit den Gästen ein äußerst unbequemer Gegner vorstellte, der sich bis zum Schluss nicht geschlagen gab, doch zu nicht allzu viel echten Möglichkeiten kam. In der 15. Minute fiel dennoch das 0:1 durch Patrick Moser. Nach gut einer halben Stunde glich Maximilian Tranziska per Elfmeter aus. Nach Wiederbeginn taten die Gastgeber mehr für die Offensive, was dann auch durch Patrick Paul in der 71. Minute mit dem 2:1 belohnt wurde.
SV Weidach - TV Ebern II 1:4 Vor dem Wechsel blieben die "Turner" einiges schuldig, vor allem spielerisch gesehen. Nach vorne lief wenig, sodass der Tabellenletzte die Partie in dieser Phase offen gestaltete und sogar durch Scherbaum in der 26. Minute zur Führung kam. Erst eine Minute vor dem Wechsel gelang Rene Wetz nach herrlicher Vorarbeit von Holzwarth der Ausgleich. Doch nach Wiederbeginn steigerten sich die Gäste. In der 46. Minute fiel die 2:1-Führung durch Wetz. Paschold sorgte in der 55. Minute mit dem 1:3 für die Vorentscheidung, während der gleiche Spieler in der 84. Minute den erwartet standesgemäßen 4:1-Endstand erzielte. Das Wichtigste für die "Turner" waren die drei Punkte, fußballerisch boten sie aber wenig.
ASC Eyrichshof -
SpVgg Wüstenahorn 1:1

Mit den Gästen stellte sich der erwartet spiel- und kampfstarke Gegner beim ASC vor, sodass sich eine packende und bis zum Abpfiff offene Auseinandersetzung entwickelte, die in der Schlussphase jede der Mannschaften nach dicken Möglichkeiten hätte entscheiden können. Nach torloser erster Hälfte gingen die Gäste fünf Minuten nach Wiederbeginn durch Reiter in Führung. Nach einem Foul an Rögner verwandelte Sebastian Derra den Strafstoß in der 65. Minute zum 1:1. Auch im weiteren Verlauf war es ein offener Schlagabtausch, jedoch ohne weitere Tore.
DJK/FC Seßlach -
Spfr. Unterpreppach 2:0

Eine gute kämpferische Leistung war der Garant für den Dreier der Gastgeber. Doch auch die besseren Möglichkeiten hatte Seßlach zu verzeichnen, wusste vor dem Wechsel damit aber nichts anzufangen. Erst drei Minuten nach Wiederbeginn fiel der Führungstreffer durch Valentin Gera. Mit dem 2:0 durch Bastian Müller in der 77. Minute war die Begegnung gelaufen. di