Zum 40. Mal hat der Fußball-Spielkreis Coburg/Kronach in der Saison 2018/19 seinen Jugend-Tipp unter der Regie von Ehren-Kreisjugendleiter Dieter Hartan und Kreisjugendleiter Michael Deuerling durchgeführt. Die Gewinnervereine wurden am Freitagabend im Sportheim der Spvg Ahorn mit Geldprämien für ihre Jugendkasse und Spielbällen ausgezeichnet.

"Wir besitzen mit dieser Aktion im Bereich des BFV ein Alleinstellungsmerkmal", betonte Dieter Hartan in seiner Laudatio. Im Oktober jeden Jahres erhalten 20 Vereine im Kreis, die sich in der Nachwuchsarbeit auszeichnen, eine Liste mit Paarungen eines Spieltages - von der Bundesliga bis hinunter in die Kreisebene - auf der es gilt, die Ergebnisse richtig zu tippen. Dieses Angebot ist an die E-Junioren gerichtet. "Es soll die Kids sensibilisieren, sich für den Herrenspielbetrieb und auch die Einteilung der Ligen und Spielklassen zu interessieren sowie sich damit auseinanderzusetzen", so Hartan.

In diesem Jahr wurden 500 Euro Preisgeld gestaffelt an die fünf Klubs vergeben, die als Sammeltipp die meisten Ergebnisse richtig vorausgesagt hatten.

Platz 1 belegte der SV Ketschendorf vor dem FC Lichtenfels, dem TSV Unterlauter, der Spvg Ahorn und dem SC Sylvia Ebersdorf. "Ich empfinde diese Auszeichnung als Anerkennung für unsere umfangreiche Nachwuchsarbeit, bei der es uns nicht nur um Leistung, sondern auch um den Breitensport geht", bekannte Jugendleiterin Daniela Vogel vom siegreichen SVK.

Der Jugend-Tipp wurde 1979 von Günter Heinlein aus der Taufe gehoben, der ein Faible für den Jugendfußball besaß und als Kreis- sowie als Bezirksspielleiter Jahrzehnte lang fungierte. Ab der kommenden Saison wird der Jugend-Tipp aufgepeppt. Die Sieger erhalten die Auszeichnung in einem größeren Rahmen bei den Winter-Arbeitstagungen der Junioren. hh