Das Evangelische Bildungswerk Oberfranken-Mitte und der Freundeskreis Bayreuth der Evangelischen Akademie Tutzing laden am Freitag, 16. Juli, um 19.30 Uhr zu einem Vortrag von Nora Andrea Schulze über "Landesbischof Hans Meiser und den Nationalsozialismus" in den Großen Saal des Evangelischen Gemeindehauses, Richard-Wagner-Straße 24 in Bayreuth, ein.

Kaum eine zweite kirchenleitende Persönlichkeit aus der Zeit der NS-Herrschaft ist heute so umstritten wie der frühere bayerische Landesbischof Hans Meiser. Wurde er in den 1950er Jahren noch als "furchtloser Gegner des Nationalsozialismus" verehrt, fiel er in der jüngsten Vergangenheit unter das Verdikt, ein "Nazi-Bischof" gewesen zu sein.

Der historischen Person Meisers werden solche Urteile freilich nicht gerecht. Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.

Anmeldung erforderlich unter info@ebw-oberfranken-mitte.de oder Telefonnummer 0921/5606810.

Für diese Veranstaltung gilt das Hygienekonzept des Evangelischen Bildungswerks Oberfranken (Homepage). red