Höchstadt — Seit vielen Jahren handarbeitet Karin Röder-Fleck aus Höchstadt und der Gedanke an Ruhestand ist noch weit entfernt. Sie möchte nun zunächst einmal die Woche (jeweils Mittwoch, 14.30 Uhr) mit Gleichgesinnten bei Kaffee und Tee zusammensitzen, Erfahrungen austauschen, Anregungen entgegennehmen, plaudern oder aus gemeinsam ausgesuchten Büchern vorlesen. Und dabei sind auch Männer willkommen, heißt es in der Einladung. Wer möchte, kommt einfach am Mittwoch, 8. Juli, um 14.30 Uhr im Aischtaler Filmtheater in der Koslinger Straße vorbei. red