Martin schweiger In Supermärkten waren in diesem Jahr coronabedingte Hamsterkäufe von Toilettenpapier eher verpönt. Bei der Hofheimer Künstlerin Jannina Hector sind sie hingegen ausdrücklich erwünscht. Auch sie verkauft Toilettenpapier, nämlich in seiner schönsten Form, bedruckt mit Corona-Motiven.

"Das übertriebene Hamstern von Klopapier hat mich zu meiner aktuellen Serie ,Hamsterkäufe noch möglich' angeregt", erklärt die Künstlerin ihre Idee, Klopapierblätter zu bedrucken. "Mit meiner Kunstserie kann ich auf künstlerische Weise Kontakt zu Kunstfreunden halten. Sie bekommen von mir Überraschungspost mit kleinen Kunstwerken - eine kleine Freude und Abwechslung in der Krisenzeit", will die Hofheimerin ein bisschen Farbe in den tristen Bleib-zu-Hause-Alltag bringen.

Einnahmen fielen weg

Für Hector brachen durch die Ausgangsbeschränkungen viele Einnahmequellen weg. Kurse, Ausstellungen und Workshops fielen aus. Da die mehrfach prämierte Künstlerin viel Erfahrung mit Druckgrafiken hat, kam sie auf die Idee, die kleinformatigen Blätter einer Klopapierrolle mit Motiven aus der "Corona-Edition" zu versehen. Sie zeigen farbenfrohe Bilder von der Jagd nach dem Virus, beispielsweise wie ein Fisch das Virus verschlingt. Ein anderes Motiv zeigt einen Menschen mit einem Virus als Kopf. Werbung für ihre Produkte macht sie hauptsächlich per E-Mail oder über ihre Homepage (Adresse: www.jannina-hector.de). Doch demnächst können Kunstliebhaber ihre Werke auch wieder live bestaunen, nämlich anlässlich der Ateliertage, die am 26./27. September und 3./4. Oktober in Hofheim im Atelier in der Mühle, Mühlstraße 1, jeweils von 11 bis 18 Uhr stattfinden. Hamsterkäufe sind dann gern gesehen.