Drei Mädchen und drei Jungen aus den Ortschaften Obristfeld, Redwitz, Unterlangenstadt, Marktgraitz und Mannsgereuth standen im Mittelpunkt bei der Feier der Konfirmation am Weißen Sonntag in der St.-Nikolaus-Kirche. Sie empfingen zum ersten Mal das Abendmahl und wurden damit gestärkt für ihr Leben.
In einem festlichen Zug begleiteten die Mitglieder der Kirchenvorstandschaft die Konfirmanden und Pfarrer Geyer vom Pfarrhaus zum Gotteshaus. In seiner Festpredigt bezog sich Pfarrer Geyer auf 2. Samuel 22. Er stellte fest, dass alle Menschen einen Halt für ihr Leben brauchen. Dazu nahm er Bezug auf eine Wäscheklammer, bei der die Zuverlässigkeit und Qualität des Haltepunktes entscheidend sei. Halt brauche jeder, war sich der Pfarrer sicher und riet "Probier's bei Gott!"
Roland Bohl vom Kirchenvorstand appellierte an die Konfirmanden, ihr Vertrauen nicht wegzuwerfen, sondern es auf Gott zu werfen. Er versicherte den jungen Menschen, dass das Netz des Glaubens Sicherheit und Halt gebe. Gesanglich gestaltete die Band "Burning Hearts" den Gottesdienst. Die Orgel spielte Gerd Brief. che