Eine positive Bilanz in allen Sparten zogen die beiden Vorsitzenden der Singgemeinschaft, bestehend aus dem Gesangverein Melkendorf 1890, dem Gesangverein Kulmbach 1833, dem Kirchenchor und dem Flötenensemble Melkendorf bei der Hauptversammlung.
Edith Glaser (GV Kulmbach) berichtete von 40 Singstunden und 18 Auftritten. Ingrid Kruse führe mit viel Geduld und Sachverstand die Flötengruppe an die Musik heran. Diese Formation bestehe aus 28 Mitspielern und habe 15 Auftritte gemeistert. "Das ist ein ganz beachtliches Pensum", sagte Glaser, die mit Hermann Dunkel und Manfred Heidenreich auch bei zwölf Veranstaltungen anderer Vereine präsent gewesen ist.


Chorleiterin ausgezeichnet

Chorleiterin Gudrun Dunkel dankte für den regelmäßigen Probenbesuch und die Bereitschaft aller, ihre gesanglichen Vorhaben zu unterstützen. Im Rahmen der Hauptversammlung wurde sie für zehnjährige Dirigententätigkeit vom Sängerbund mit einer Urkunde samt Ehrennadel ausgezeichnet.
Eine große Bereicherung für die Singgemeinschaft sind 10 Sängerinnen und Sänger aus Ziegelhütten mit ihren fantastischen Stimmen und aus dem Chor mit nunmehr 45 Aktiven nicht mehr wegzudenken.
Nachdem die jeweiligen Vermögensverwalter über geordnete finanzielle Verhältnisse bei der Singgemeinschaft berichtet hatten, wurde auch an die großen Ereignisse des vergangenen Jahres erinnert. Da war zum einen die Weihe der neuen Führer-Orgel im März, die sich klanglich hervorragend in den Kirchenraum einfügt. Die Ausgestaltung des Festgottesdienstes erfolgte durch die Singgemeinschaft und die Flötengruppe und durch Antje Langer bei einem nachmittäglichen Orgelkonzert.
Zum 125-jährigen Bestehen des Gesangvereins Melkendorf 1890 wurde unter anderem ein Lieder- und Ehrenabend veranstaltet; die teilnehmenden Vereine samt Flötengruppe unterhielten die Gäste mit einem Strauß bunter Melodien und wohlklingenden Musikstücken.
Auch beim Awo-Jubiläum in Melkendorf war die Singgemeinschaft samt Flötengruppe eingebunden.


Schon 16 Auftritte stehen fest

Im Jahr 2016 stehen bis dato 16 Auftritte fest - eine beachtliche Menge. Hinzu kommt, dass die Singgemeinschaft daneben auch musikalisch 22 aktiven und passiven Mitgliedern sowie sieben Flötenspielern zu besonderen Gebutstagsjubiläen gratuliert.
Stadtrat Torsten Grampp war voll des Lobes über die vielen Aktivitäten der Singgemeinschaft - ein fundamentaler Bestandteil der Kirchengemeinde Melkendorf. Edith Glaser