17 Mitglieder und Gäste haben sich zur Jahreshauptversammlung des Kur- und Fremdenverkehrsvereins Bad Bocklet im neuen italienischen Restaurant La Bella Vita in Bad Bocklet getroffen. Der Vorsitzende Martin Eisenmann führte durch die Tagesordnungspunkte.

Nur eine Sitzung pro Jahr

"Pandemiebedingt konnten in den Jahren 2020 und 2021 jeweils nur eine Vorstandschaftssitzung des Vereins stattfinden", so der Vorsitzende während seines Rückblickes. Besprochen wurden aktuelle Themen wie die etwa jeweilige Jahresbroschüre des Kurorts, geplante Marketingmaßnahmen sowie der aktuelle Stand der Baumaßnahmen im Kurpark. Die Jahreshauptversammlung 2020 hatte abgesagt werden müssen.

Laut Bürgermeister Andreas Sandwall ist Bad Bocklet im Vergleich zu den anderen bayerischen Staatsbädern sehr gut durch die Corona-Krise gekommen. Die Kurklinik habe durchgehend gute Gästezahlen gemeldet, das Kurhaus Hotel sowie das Kunzmanns Hotel haben die Lockdown-Zeiten genutzt und renoviert. Beide Häuser sind 2021 gut in die Saison gestartet.

Sandwall gab außerdem einen Überblick zu den Veranstaltungshighlights 2022. Geplant sind unter anderem der Handwerker Markt Lebens-Art im Juni, ein Michl Müller Open-Air im Juli, die Gartenparty im August und die Rhöner Wandertage im September. Zudem berichtete Sandwall kurz über die Baumaßnahmen im Kurpark. Abgeschlossen ist die Sanierung der Sandsteinmauer. Für 2022 ist die Errichtung eines Pavillons auf der Mittelachse des Kurparks vorgesehen.

Größter Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des Vorstandes. Das Gremium wurde für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. Es bleibt also Vorsitzender Martin Eisenmann, stellvertretender Vorsitzender Gregor Kunzmann, Schatzmeisterin Maria Heinze, Schriftführerin Jasmin Limpert, Beisitzer Willi Bauer, Bastian Graber, Dieter Kunzmann und Alexander Zugsbradl. red