Viele Mitglieder aus den verschiedenen Abteilungen, der Bürgermeister, auch der Nikolaus - alle waren sie wieder ins Sportheim gekommen zur Jahresabschlussfeier der Spielvereinigung Ebing, um gemeinsam 2015 Revue passieren zu lassen. Diesmal lag ein besonderer Glanz über der Veranstaltung, im Blick von Vereinsvorsitzendem Bernhard Zenk spiegelte sich ein Mix aus Vorfreude und ein wenig Nervosität. Letztere war auch vollkommen nachvollziehbar, denn der Spielvereinigung Ebing wurde an diesem Samstagabend die ganz besondere Ehre zuteil, das Gütesiegel der "Silberne Raute" verliehen zu bekommen.
"Diese Auszeichnung ist eine Anerkennung dafür, dass die Spielvereinigung Ebing in Führung, Organisation, sozialem Engagement und in seinen Angeboten den gesellschaftlichen und sportlichen Anforderungen der Zeit gerecht wird", lobte Kreisehrenamtsbeauftragter Stefan Schmitt bei der feierlichen Übergabe der gerahmten Urkunde an Vorsitzenden Bernhard Zenk und