Das oberfränkische Mitfahrbank-Netzwerk ist deutschlandweit einzigartig. Die Mitfahrbänke ergänzen den klassischen Nahverkehr. Sie bilden ein einfaches und kostengünstiges Angebot, um von A nach B zu kommen und fördern das bürgerschaftliche Miteinander. In den kommenden vier Wochen rückt das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken (DemKo) die bunten Bänke wieder in den Fokus der Öffentlichkeit. Den Auftakt der "G'schichtla vom Bänkla" macht Radio Plassenburg vom 3. bis 7. August.

Bereits die erste Auflage der "G'schichtla vom Bänkla" 2019 im Sendegebiet von Radio Plassenburg war ein großer Erfolg. Moderator und Redaktionsleiter Markus Weber hat sich dabei zwei Wochen lang jeden Morgen auf eine der bunten Mitfahrbänke im Sendegebiet gesetzt und mit seinen Fahrern geplaudert. Aufgrund der positiven Resonanz gibt es die "G'schichtla vom Bänkla" jetzt für ganz Oberfranken.

Digitalradio als Dankeschön

Am Montag, 3. August, fällt der Startschuss der Neuauflage der Mitfahrbank-Aktion im Sendegebiet von Radio Plassenburg. Moderator Nicolas Peter ist bis Freitag mehrmals täglich im Sendegebiet unterwegs und berichtet live von den Mitfahrbänken. Im Radio gibt er seinen Standort durch und bittet um eine Mitfahrgelegenheit. Dem Fahrer winkt als kleines Dankeschön ein hochwertiges Digitalradio.

Die Tour von Nicolas Peter wird ihn quer durch das Sendegebiet führen. Er fährt von Nord nach Süd, von Ost nach West, quer durch den Landkreis Kulmbach und streift dabei auch Bayreuth, Hof und Kronach. Die Startorte sind auf der Grafik, die das Sendegebiet umfasst, zu sehen. In alphabetischer Reihenfolge sind das: Deps, Eckersdorf, Grün, Guttenberg, Himmelkron, Marienweiher, Marktleugast, Stammbach und Trebgast. red