Die neue Rektorin Elisabeth Liepold und Konrektorin Nadine Baur begrüßten in diesem Schuljahr 47 Erstklässler an der Grundschule Hemhofen und wünschten ihnen Erfolg für den neuen Lebensabschnitt.

Neu wurden auch die Klassenzimmer der Grundschule von der für die Digitalisierung sehr offenen Gemeinde mit Beamer und Lehrer-Tablet ausgestattet. Bald kommen neue Displaytafeln. Auch zwölf kleine Roboter namens Thymio, gesponsert vom Förderverein PRO-Schule, beginnen ihren Dienst. Die Zukunftswerkstatt bietet Schülern die Möglichkeit, Probleme aus der Umwelt zu erkennen, nach einer ausführlichen Utopiephase sinnvolle Lösungen auszuwählen und umzusetzen. Schwerpunkte sollen Umweltschutz und Nachhaltigkeit sein. So lernen die Kinder neben dem Programmiersprachen VPL und Scratch3 auch, wie Roboter sinnvoll in Lebensbereichen eingesetzt werden. Bald soll die Werkstatt mit zwei Tablet-Koffern à 16 mobilen Endgeräten und Laptops weiter ausgestattet werden. red