Die Grüngutsammelplätze im Landkreis Coburg wurden aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus zunächst gesperrt. In gemeinsamer Abstimmung haben die Bürgermeister der einzelnen Städte und Gemeinden im Coburger Land und Landrat Sebastian Straubel gestern entschieden, diese zunächst für Anlieferungen wieder zu öffnen. Zunächst sollten die Bürger überlegen, ob sich die Anlieferung vermeiden lässt, beispielsweise, indem das Grüngut vorübergehend auf dem eigenen Grundstück gelagert wird. Falls unbedingt angeliefert werden muss, werden die Bürger ausdrücklich darum gebeten, auf die Vorschriften gemäß der vom Freistaat Bayern erlassenen Allgemeinverfügung zu achten. Das bedeutet, den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten und Gruppenansammlungen auf den Grüngutplätzen zu vermeiden. Die Grüngutsammelplätze werden in den kommenden Wochen besonders beobachtet, gegebenenfalls muss die Entscheidung wieder überdacht werden, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Landratsamt. red