Herzogenaurach — Grünen-Fraktionschef Wolfgang Hirschmann und Kreisrat Manfred Bachmayer informierten sich in der Wilhelm-Pfeffer-Schule in Herzogenaurach über die Arbeit des Förderzentrums mit dem Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung". Schulleiterin Karola Anders und Studienrätin Kathrin Hauck nutzten die Gelegenheit, den grünen Kreisräten den Aufgabenkatalog ihrer Schule vorzustellen.
"Ein selbstbestimmtes Leben zu führen" sei die Leitschnur der pädagogischen Arbeit. Um dies zu erreichen, werde großer Wert auf eine individuelle Förderung der Schüler in kleinen Klassen gelegt. Zugleich werde in Regelkindergärten und Regelschulen sonderpädagogische Beratung und Unterstützung im Rahmen der Inklusion geleistet.
Das Förderzentrum sei dank der Unterstützung durch den Landkreis auch baulich in einem sehr guten Zustand. Die Einrichtung des Schulgebäudes sowie Außenanlagen und auch der Schulgarten können sich sehen lassen, so Schulleiterin Karola Anders. red