Die Bamberger Grünen (GAL) freuen sich über das anhaltende Mitgliederwachstum. Zum Neumitgliederfrühstück waren heuer 49 Personen geladen. Allein in den letzten beiden Jahren habe der Kreisverband seine Mitgliederanzahl in etwa verdoppelt, heißt es in einer Pressemitteilung. "Wir spüren einen unglaublichen Willen, sich für ein grünes Bamberg einzubringen" so Vorstandsmitglied Jonas Glüsenkamp.

Sein Kollege Christian Hader erinnert an die besondere Politisierung der letzten Jahre: "Bürgerbegehren wie der Radentscheid oder der Bürgerentscheid der Initiative Hauptsmoorwald haben zuletzt gezeigt, dass Engagement für nachhaltige Ziele extrem erfolgreich sein kann." Die große Bereitschaft, sich parteipolitisch für eine lebenswerte Stadt zu engagieren, äußere sich mittlerweile auch in neuen Organen.

In den letzten Wochen gründeten sich mehrere Arbeitskreise, um sich beispielsweise mit dem demografischen Wandel, Bildung oder Mobilität zu beschäftigen. red