Der Kfz-Mechaniker Volker Welß (49) gilt bei Reifen Popp als Mann der ersten Stunde. Der Werdegang des Möhrendorfers innerhalb der Firma begann im Januar 1995 in Höchstadt, wo er über 15 Jahre tätig war. Mit dem Neubau der Filiale in Forchheim ergab sich dann zum einen die Möglichkeit, seinen Arbeitsweg zu verkürzen, und zum anderen rund um den erfahrenen Mechaniker einen Mitarbeiterstamm aufzubauen. Bis heute ist der zweifache Familienvater in der Forchheimer Filiale beschäftigt und trägt dazu bei, eine hohe Servicequalität sicherzustellen und damit für zufriedene Kunden zu sorgen.

Diesen Einsatz lobt auch Geschäftsführer Jörg Popp, der gemeinsam mit seinem Bruder Bernd zum Jubiläum einen Scheck über 2500 Euro übergab: "Volker Welß ist aus unserem Betrieb nicht mehr wegzudenken und hat durch seinen unermüdlichen Einsatz maßgeblich zum Erfolg der Firma Reifen Popp beigetragen." red