Für die ehrenamtlich Aktiven des Bayerischen Roten Kreuzes war das Ragnarök-Festival am vergangenen Wochenende ein Großeinsatz: 70 Rotkreuzler des BRK-Kreisverbandes Lichtenfels hatten die sanitätsdienstliche Absicherung der Veranstaltung in Lichtenfels übernommen. Am Ende wurde eine positive Bilanz gezogen.
Zwischen Donnerstagnachmittag und Sonntagvormittag wurden von den BRK-Helfern über 4800 Einsatzstunden geleistet. Insgesamt waren 70 ehrenamtlich Aktive der Bereitschaften im Landkreis Lichtenfels und der Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung (UGSanEL) im Drei-Schicht-Betrieb im Dauereinsatz und übernahmen die Behandlung von 68 Festivalbesuchern.