Da hatten die Jungen und Mädchen ganz schön zu schleppen! 15 Bäume, die die Abc-Schützen bei weitem überragten, wechselten ihren Besitzer. Und natürlich ließen es sich die Erstklässler nicht nehmen, ihren Baum persönlich in Empfang zu nehmen. Im Vorfeld hatten sich diese aus den Sorten Apfel, Birne, Kirsche und Zwetschge ihren persönlichen Lieblings-Obstbaum ausgesucht, den sie nun - nach ihren ersten aufregenden Schultagen - vom Obst- und Gartenbauverein Steinberg geschenkt bekamen: als Schulbaum, der sie während ihrer Grundschulzeit beim Wachsen begleiten soll!
Bevor jedoch die Jungen und Mädchen zu stolzen Baumbesitzern wurden, ging der OGV-Vorsitzende Stefan Bauer auf Entstehung und Bedeutung dieses Brauchs ein. Demnach wurden bei der Schulbaum-Aktion schon vor Jahrzehnten alle Schüler aus Steinberg und Umgebung mit Obstbäumen beschenkt - jedoch früher erst zum Ende ihrer Schulzeit. Diese Tradition schlief irgendwann ein. Vor 26 Jahren wurde sie von den Steinberger Gartlern zu neuem Leben erweckt und sie halten diesen schönen Brauch - als einziger Ort im Landkreis Kronach überhaupt - aufrecht, was für einen Verein in einer solchen Größenordnung durchaus einen finanziellen Kraftakt darstellt. "Hoffentlich gedeihen eure Bäume und bringen symbolisch gesehen ebenso viele gute Früchte hervor wie eure Schulzeit", so Bauer zu den Kids. hs