Bereits im Oktober 2013 sprach sich der Stadtrat für den Test eines Hotspots im Bereich des Marktplatzes aus. Im Zuge der Fassadenrenovierung wurde durch die Verlegung entsprechender Leerrohre eine Installationsmöglichkeit geschaffen. Nachdem nun auch die technischen Probleme von Kabel Deutschland beseitigt sind, konnte Ende Februar eine dreimonatige kostenlose Testphase beginnen. Da nun endlich alles einwandfrei läuft, entschied der Stadtrat, das Angebot zwei Jahre lang für einen monatlichen Preis von 35,69 Euro zu finanzieren. Die Reichweite erfasst den Bereich zwischen Rathaus und Marktplatzbrunnen. db