Wer schon immer einmal mehr erfahren wollte über die Eigenart des fränkischen Dialekts und über die Herkunft und Bedeutung von so großartigen Ausdrücken wie "Bolandi" und "Grawitschgo", "zweggerd", "liedschifdi" und "ieberzwerch", sollte den "Gräschkurs Fränkisch" besuchen, den der bekannte Mundartdichter Helmut Haberkamm am Samstag, 3. Oktober, auf Einladung des Kulturvereins "Bänkla" im Saal der Brauerei Prechtel in Uehlfeld hält. Winni Wittkopp und sein Piano-Partner Arne Unbehauen sorgen mit ihren Songs dafür, dass sich der erwünschte Lernerfolg spielend einstellt, heißt es in der Pressemitteilung der Veranstalter. Genau das Richtige für alle waschechten Franken, die sich für Muttersprachler und Mundartexperten halten. Genauso aber auch ein "Gräschkurs" für alle "Rei-gschmeckten" und "Hängengebliebenen", alle Wahl- oder Qual-Franken. Die Faustregel lautet: "Wer des derlebbd, der waaß Bescheid!"

Beginn ist um 20 Uhr, Karten gibt es zum Preis von 18 Euro im Vorverkauf bei der Brauerei Prechtel und in der Bücherstube Höchstadt sowie zum Preis von 20 Euro an der Abendkasse. red