Wegen der schnell zunehmenden Ausbreitung des Corona-Virus im Landkreis Lichtenfels findet die Gräbersegnung durch die Seelsorger in Prächting in diesem Jahr ohne die Beteiligung der Gesamtgemeinde statt. Für die dadurch zeitlich entzerrten Gräberbesuche der einzelnen Familien werden nach den Gottesdiensten/Wortgottesfeiern und in den überdachten Aussegnungshallen ausgedruckte Gebetsblätter bereitgelegt. red