Bad Kissingen — Im Zusammenhang mit der Baumaßnahme Neue Altstadt ist es notwendig, in der Weingasse Schürfgrabungen vorzunehmen um die Gründungstiefen (Tiefe der Fundamente) festzustellen. Insgesamt werden Aufgrabungen an fünf Stellen erfolgen, teilt die Stadt Bad Kissingen mit.
Die Grabungsarbeiten werden vom 16. November bis voraussichtlich 20. November von der Firma Hell ausgeführt. Die Untersuchungen geben auch Aufschluss über die Bodenbeschaffenheit und dienen außerdem dem Schutz der Gebäude bei den späteren Bauarbeiten. In dieser Zeit wird es zu Einschränkungen durch Baumaschinen kommen.


Bohrungen in Fußgängerzone

Außerdem werden vom 12. bis 13. November und voraussichtlich am 16. November im Bereich der Fußgängerzone an 16 Standorten geologische Bohrungen durch das Institut GMP aus Würzburg vorgenommen.