Den Gottesdienst am Ewigkeitssonntag (Totensonntag), 22. November, wird die Evangelische Kirchengemeinde Burgkunstadt erstmals um 9.30 Uhr auf dem Friedhof begehen.

Gemeindeglieder und Gäste sind eingeladen, im Freien auf dem Platz vor der Aussegnungshalle gemeinsam einen etwas verkürzten Gottesdienst zu feiern, in dem die Hoffnung des christlichen Glaubens in Liedern, Gebeten und der Predigt vor Augen gestellt wird. Außerdem wird namentlich der verstorbenen Gemeindeglieder des vergangenen Kirchenjahrs gedacht. Die Kerzen, die im Gedenken an die Verstorbenen entzündet werden, können nach dem Gottesdienst von den Angehörigen zur Grabstätte gebracht werden. Der Gottesdienst wird musikalisch ausgestaltet von einem Ensemble des Posaunenchores der Christuskirche unter Leitung von Thomas Meyer sowie von Monika Schneider (Sologesang).

Für Gottesdienstbesucher, die eine Sitzgelegenheit benötigen, wird eine begrenzte Anzahl Stühle bereitgestellt. Die evangelische Kirchengemeinde weist darauf hin, dass gemäß Hygienekonzept während des gesamten Gottesdienstes Mund-Nasen-Bedeckung getragen sowie die Abstandsregelung beachtet werden muss. Außerdem wird zur Vorbereitung dringend um telefonische Voranmeldung bis Samstagmittag, 21. November, im Pfarramt (Tel. 09572/1579 mit Anrufbeantworter) gebeten.

Die Kirchengemeinde versucht unter technisch nicht ganz einfachen Bedingungen einen Livestream einzurichten, der die Teilnahme am Gottesdienst via YouTube ermöglicht.

Der Livestream kann ab Sonntag, 22. November, 9.25 Uhr, unter https://youtu.be/trpY2atnq-Q abgerufen werden.

Wetterinfo beachten

In der Christuskirche ist am Ewigkeitssonntag kein Gottesdienst vorgesehen. Doch bei sehr schlechtem Wetter wird der Gottesdienst in die Christuskirche verlegt. Das wird gegebenenfalls ab Samstagabend, 21. November, auf der Homepage der Christuskirche www.christuskirche.info sowie auf dem Anrufbeantworter des Pfarramts mitgeteilt. red