Über 70 Fahrzeuge segnete Dekan Kilian Kemmer am Christi Himmelfahrtstag auf dem Marktplatz. Auch einige Fahrräder, Roller, Mofas und Motorräder reihten sich ein. "Wer nach oben schaut, um Gottes Segen zu erbitten, dessen Augen werden geöffnet, um hellsichtig und umsichtig zu sein für all das, was um mich herum geschieht", erklärte Kilian Kemmer den Sinn der Segnung. Wegschauen stellt für alle Richtungen nie eine gute Lösung dar. Davor hatten mehrere Hundert Menschen den Festgottesdienst zum dritthöchsten Feiertag des Kirchenjahres im Hof des Seniorenzentrums St. Anna zusammen mit den Bewohnern des Altenheimes gefeiert und begleitet vom Orgelspiel durch Wolfgang Först. Foto: G. Kellermann