Für die katholische Pfarrgemeinde in Teuschnitz ist Fronleichnam einer der größten Festtage im Ort.
Schon am Vortag stimmte die Stadtkapelle Teuschnitz mit einem Zapfenstreich auf dieses bedeutsame Kirchenfest ein. Es wurde dann am Donnerstag eingeleitet mit einer Kirchenparade, an der die Bürgermeisterin Gabriele Weber, die Stadträte, Kindergarten- und Kommunionkinder, der Pfarr- und Kirchenrat und die örtlichen Vereine teilnahmen.
"Fronleichnam hat eine lange Tradition. Wenn wir durch Teuschnitz ziehen, ist Gott bei uns Menschen", sagte Dekan Detlef Pötzl.
Zur Ehre Gottes streuten die Kindergartenkinder vor dem Allerheiligsten Blumen auf die Straße. Stadträtin Beate Schmidt, Pfarrgemeinderätin Mathilde Grüdl und die zwei Kommunionkinder Hanna Brand und Nevio Bayer trugen die Fürbitten für die Anliegen der Stadt vor.


Segen für jeden Altar

Dekan Pötzl gab bei jedem Altar den Segen mit dem Allerheiligsten. Unter dem Glockengeläut zog man in die St.Marienkirche ein. Dekan Pötzl dankte allen, die sich an den Feierlichkeiten beteiligt haben. Mit "Großer Gott, wir loben Dich" klang dieser Festtag aus. ph