Zwei Tage lang haben sie konzentriert gespielt, gekämpft und sich den Titel 2018 gesichert: Christiane Deißler und Ruwald Ausborn jun. sind die neuen Meister im Golf-Club Herzogenaurach, teilt der Club mit.

Beide sind Mannschaftsspieler: Christiane Deißler ist in diesem Jahr für die Damen in der Regionalliga der Deutschen Golfliga angetreten und hat mit dem Team den Aufstieg in die Zweite Bundesliga Süd geschafft. Ruwald Ausborn hat mit der Ersten Herrenmannschaft den Platz in der Ersten Bundesliga Süd.

Netto sieht es anders aus

Bei den Herren war die Entscheidung denkbar knapp. Nach zwei 18-Loch-Runden hatte Ausborn mit 148 Schlägen lediglich einen weniger auf dem Konto als sein Verfolger Raphael Konopka. Beim Netto-Ergebnis, das die Handicaps der Spieler berücksichtigt, landete Konopka allerdings auf Rang 1 gefolgt von Matthias Schuster auf Platz 2 und Ausborn auf Rang 3.

Etwas deutlicher war der Abstand bei den Damen. Christiane Deißler hatte schon nach der ersten 18-Loch-Runde vier Schläge Vorsprung auf ihre Verfolgerin Sabine Sieber. Den baute Deißler nach der zweiten Runde noch auf fünf Schläge aus. Am Ende brauchte Deißler 155 Schläge. Beim Netto-Ergebnis holte sich Sieber im Stechen den ersten Platz.

Auch die Seniorinnen und Senioren des Golf-Clubs Herzogenaurach haben die Besten gekürt. Hier ist Margarete Wild neue Clubmeisterin. Sie setzte sich mit vier Schlägen Vorsprung vor Janina Langer und Carol Jean Steingräber durch und in der Altersklasse über 65 holte sich Janina Langer den Sieg.

In der Netto-Wertung kam Carol Jean Steingräber auf den ersten Platz.

Alle drei Kategorien

Bei den Herren hat Klaus Dittrich in allen drei Kategorien abgeräumt und sich den Sieg gesichert. Dittrich brauchte mit 15 Schlägen deutlich weniger als sein Verfolger Franz Ertl. Den dritten Rang in der Brutto-Wertung der Herren sicherte sich Frank Dörr. red