"Golf ist geil, besonders in Bamberg." Dirk Beyer hat die Neun-Loch-Anlage im Hauptsmoorwald sichtlich genossen. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Präsidentin des Golfclubs, Daniela Reinfelder, und dem Vertreter des Stadtverbandes für Sport, Heinz Kuntke, und verschiedenen Pressevertretern ging es auf die spannende Runde. "Die Bahnen sind zwar teilweise schmal, aber sehr anspruchsvoll und es macht mir riesigen Spaß, diesen Platz zu spielen", so Beyer.

Dirk Beyer ist ein leidenschaftlicher Golfspieler und hatte die Idee, eine Golf-Fahrradtour quer durch Deutschland zu machen. So lag auch Bamberg auf seinem Weg.

"Das Wetter hat uns Gott sei Dank nicht im Stich gelassen und so konnte tatsächlich auch das eine oder andere Par von Herrn Beyer oder auch mir gespielt werden", sagte Daniela Reinfelder. Es sei bewundernswert, erst neun oder 18 Loch Golf zu spielen und danach noch zwischen 80 und teilweise 124 Kilometer Rad zu fahren. Dirk Beyer trifft überall auf Erstaunen, wenn er mit dem Fahrrad und dem Anhänger auf den Golfplätzen auftaucht. "Es macht einfach Laune, die Strecke von Schleswig-Holstein bis München zu erradeln und morgens auf den verschiedensten Plätzen zu spielen." red