In einem vorgezogenen Spiel der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost feierte die DJK Dampfach am Mittwochabend einen 1:0-Erfolg in Wiesentheid und steht nun punktgleich mit den Unterspiesheimern (beide acht Zähler) an der Spitze der Tabelle.
Wiesentheid versuchte von Anfang an mit viel Tempo und Laufbereitschaft das Spiel zu kontrollieren. Die Abwehr der DJK war jedoch gut organisiert und versuchte ebenfalls mit gefälligem Spiel in den Angriff zu kommen. In der 6. Minute setzte sich Dampfachs Geßendorfer auf der rechten Seite durch, schoss aber knapp links am Tor vorbei. Danach wurde Wiesentheid etwas stärker und drei Minuten später scheiterte DJK-Spieler Sahli aus gut 18 Metern am Dampfacher Keeper Kürschner. Drei Minuten später setzte sich der Wiesentheider-Stürmer Huscher auf der linken Seite durch, seine Hereingabe wurde jedoch von seinen Mitspielern knapp verfehlt.
Nach gut 20 Minuten investierten die Hausherren etwas mehr, spielten sehr aggressiv und versuchten mit Zweikampfstärke zum Erfolg zu kommen. Danach hatten sie drei gute Möglichkeiten. Sahli schoss aus knapp 25 Metern über das Tor (27.), eine Minute später hielt DJK-Keeper Kürschner einen Schuss von Ruppert aus 20 Metern glänzend, und nach der folgenden Ecke kamen die Hausherrn mit Stürmer Holzberger aus zehn Metern frei zum Schuss, der Ball flog jedoch deutlich über das Tor.
In der 35. Minute eine Riesenchance für die DJK: Nach einem Doppelpass zwischen Jilke und Geßendorfer kam Jilke frei vor dem Torwart zum Abschluss, schoss jedoch rechts vorbei. Kurz vor der Pause dann das nicht unverdiente 0:1: Ein Zuckerpass in die Schnittstelle von DJK-Stürmer Ralf Riedlmeier landete bei Patrick Winter, der zum 0:1 Halbzeitstand vollendete.
In der zweiten Hälfte war die DJK spielerisch die bessere Mannschaft, und der Gastgeber musste dem Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen. Die Unterspiesheimer kamen lediglich zu zwei Weitschüssen durch Holzmann (70.) und Schmidt (75.). Fünf Minuten vor Schluss verfehlte Dampfachs Reich nach einer Hereingabe von Riedlmeier das Tor aus kurzer Entfernung knapp. Aufgrund der zweiten Halbzeit feierte die DJK Dampfach einen verdienten Sieg.

DJK Dampfach: Kürschner - Yücetag, Geßendorfer (78. Sahlender), Tudor, Schleicher (82. Reich), Riedlmeier, A. Jilke, Winter (46. Yeniay), Greb, Wagner, Hau / SR: Rehm (Seinsheim) / Zuschauer: 80 / Tor: 0:1 Patrick Winter (45.)