Bei den bayerischen Kegel-Meisterschaften der Bezirksauswahlen hat sich das oberfränkische Bezirksteam mit deutlichem Abstand die Goldmedaille geholt.
Auf der Acht-Bahnenanlage in Regensburg kam als Startspielerin Saskia Gubitz (SSV Warmensteinach) zum Einsatz. Nach 90 Wurf hatte Gubitz 343 Kegel (103 geräumt/10 Fehler) für das oberfränkische Team erzielt.


Debüt für Shania Rießner

Ihren ersten Einsatz erhielt Shania Rießner vom FC Lichtenfels in der Bezirksauswahl. Sie beendete die 30 Wurf ihrer Teamkollegin mit überzeugenden 127 Kegel (42/3). Im zweiten Durchgang betrat der Jüngste im Team, Colin Carl (TTC/FW Gestungshausen), die Anlage. Mit überragenden 535 Kegel (183/6) stellte er die Bestleistung des Teams auf. Nina Meußgeyer (KV Lohengrin Kulmbach) überzeugte mit 499 Kegeln (133/16) und brachte die Oberfranken wieder in die Medaillenränge.