Kinder lernen Laufen von Fall zu Fall - so treffend dieser Ausspruch ist, so schwierig ist es für Erziehungspersonen manchmal, einem Kind genau das zu geben, was es für eine gute Entwicklung braucht. Die Referentin Inga Laqua spricht bei einem Informationsabend am 3. April ab 19.30 Uhr im Kindergarten "Klecks" aus langjähriger Erfahrung in der Frühförderung, wenn sie sagt: Glückliche Kinder brauchen Hindernisse. In Bezug auf die Entwicklung vom Robben, Krabbeln, Kriechen zum Stehen und Gehen kann sie fundierte Hinweise zur Entwicklungsbegleitung auf neurophysiologischer Grundlage geben. Am Mittwoch, 3. April, ab 19.30 Uhr erklärt sie (Groß-)Eltern und pädagogischem Fachpersonal im Kindergarten "Klecks", wie sie auf kindliche Signale achten, die kindliche Intuition verstehen, diese wertschätzen und stärken können. Durch aufmerksame Beobachtung können Erziehungspersonen einem Kind Erfahrungsmöglichkeiten bieten, die seinem Entwicklungsstand entsprechen - ohne es zu überfordern. Anmeldungen sind bis zum 28. März beim Kindergarten "Klecks" unter der Telefonnummer 09561/54884 oder per E-Mail an kiga.klecks.lautertal@elkb.de erbeten. red