Eine philatelistische Kostbarkeit können Gemeindeglieder und Besucher der evangelischen Christuskirche ab morgen, Sonntag, bewundern. Roland Gleißner, Vorsitzender der Briefmarkenfreunde, wird in der Christuskirche Briefmarken und Postkarten ausstellen, die das Leben von Martin Luther zum Thema haben. Die Exponate wurden in der 70-jährigen Sammlertätigkeit von Roland Gleißners Vater Konrad zusammengetragen. Sie umfassen neben Postkarten, und Briefmarken auch "Notgeld" mit Luthermotiven aus der Zeit der Inflation sowie alte Zeitungsartikel. Die ältesten Ausstellungsstücke sind über 100 Jahre alt. Anhand der Motive, die mit erklärenden Texten versehen sind, kann der Lebensweg Martin Luthers und dessen Wirken eindrucksvoll nachvollzogen werden. Die Ausstellung wird morgen um 14 Uhr im Rahmen des Gemeindefestes der evangelischen Kirchengemeinde in der Christuskirche eröffnet. red