Egal, wie die Gemeinderäte entschieden hätten - es hätte immer Gewinner und Verlierer gegeben: Auf der einen Seite die, die jetzt unter dem Verkehr leiden, der sich an ihren Häusern vorbei durch Rothwind, Fassoldshof und vor allem Mainroth quält. Auf der anderen die, die durch die Umgehung belastet werden, die dann in der Nähe ihrer Anwesen vorbeiführt. Ein Beschluss, mit dem alle zufrieden gewesen wären, war unmöglich.

j.gaertner@infranken.de