Mit einem gefälschten Gesundheitszeugnis versuchte ein 22-Jähriger am Mittwoch die Corona-Bestimmungen zu umgehen, teilt die Polizei Bad Neustadt mit. Der Mann wollte einen Supermarkt im Stadtgebiet ohne Mund-/Nasenbedeckung betreten. Als er vom Sicherheitspersonal darauf angesprochen wurde, zeigte er ein ärztliches Attest vor. Da es sich um eine Bescheinigung handelte, die im Internet zum freien Download angeboten wird und bereits mehrfach zu solchen Zwecken missbraucht wurde, informierte der Sicherheitsmitarbeiter die Polizei. Das vermeintliche ärztliche Attest wurde beschlagnahmt, der Vorfall der Staatsanwaltschaft zur Kenntnis gereicht. pol