Die Kinder-Uni geht in die nächste Runde. Am Samstag, 12. März, von 10 bis 14.30 Uhr dreht sich diesmal alles um die Küche, das Leben als Gladiator, Schulnoten und die Geschichte des Geldes. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.


Platz für Neugierige

Immer wenn die Studenten in den Ferien sind, ist im Hörsaal Platz für neugierige Jungen und Mädchen aus Coburg und Umgebung. Am 12. März öffnet die Hochschule erneut ihre Tore für wissbegierige Kinder. Organisiert wird die Kinder-Uni von der Familienbeauftragten Monika Faaß in Kooperation mit dem Bildungsbüro der Stadt Coburg.
Anmelden können sich Kinder zwischen acht und zwölf Jahren für insgesamt 260 freie Plätze.
Auch diesmal gibt es wieder vier spannende Vorträge: Jakob Hanke erklärt, wie das Geld erfunden wurde und wer die ersten Münzen in der Hand hielt. Außerdem wird er verraten, welche Rolle König Midas dabei spielte.
Mit Dr. Klaus Horbaschek wird die Küche zum Experimentierlabor. Wie entsteht aus Mais Popcorn und aus einem rohen Ei ein Omelette? Dies und vieles mehr kann man auf der Entdeckungstour durch die Küche erfahren.
Werner Thar nimmt uns mit auf einen Ausflug in die Welt der Gladiatoren. Wie hat ein normaler Tag für diese Männer (und Frauen) ausgesehen? Wie haben sie trainiert? Wer ganz mutig ist, darf sogar in die Ausrüstung eines Gladiators schlüpfen.


Vormittags und nachmittags

Christina von Obstfelder spricht über das Thema Schulnoten. Jeder kennt sie, aber was genau bedeuten diese Noten eigentlich? Und was sagen sie aus? Es gibt zwei Vorlesungsdurchgänge, das heißt, man kann je eine Vorlesung am Vormittag und eine am Nachmittag besuchen. Die Teilnahme an der Kinder-Uni kostet zwei Euro, für Familien mit Familienpass einen Euro. Darin enthalten ist auch das Mittagessen. Zwischen den Vorlesungen bleibt natürlich auch Zeit zum Spielen. Studierende der Hochschule betreuen die Kinder.
Neugierig geworden? Dann schnell anmelden unter www.hs-coburg.de/kinderuni oder direkt bei Monika Faaß, Telefon 09561/317303, E-Mail: monika.faass@hs-coburg.de. red