17. Juni 1968: Am "Tag der Deutschen Einheit" besucht der bayerische Ministerpräsident Alfons Goppel Neustadt. Anlass ist die offizielle Eröffnung der "Informationsstelle Zonengrenze" im städtischen Anwesen Kirchstraße 9 (ehemals Café "Teddybär"). 16 Jahre zuvor hatte die DDR die "Verordnung über Maßnahmen an der Demarkationslinie zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und den westlichen Besatzungszonen Deutschlands" erlassen. Die offizielle Begründung und Wortlaut in Paragraf 1 dieser Verordnung vom 26. Mai 1952 war unter anderem, "ein weiteres Eindringen von Diversanten (feindliche Agenten), Spionen, Terroristen und Schädlingen in das Gebiet der Deutschen Demokratischen Republik zu verhindern".
Stimmte dies wirklich? Nein.