Gerda und Hans Scherbel feierten diamantene Hochzeit. Dazu fanden sich zahlreiche Gratulanten ein.
1957 gab sich das Jubelpaar das Jawort vor dem Traualtar in der St.-Bartholomäus- Kirche in Rothenkirchen. Aus der Ehe gingen die Söhne, Manfred, Stefan, Wolfram und Roland (der schon gestorben ist), hervor. Zum Familienkreis zählen die sechs Enkel Stefanie, Andrea, Isabella, Julia, Annika und Diana sowie die Schwiegertöchter Christine, Jolanda und Daniela.
Bis 2001 betrieb das Jubelpaar noch einen landwirtschaftlichen Nebenerwerbsbetrieb. Bei der Diamanthochzeit erinnert sich das Ehepaar gerne noch an ein in jungen Jahren gepflegtes gemeinsames Hobby: Nicht nur Ehemann Hans war Motorrad-Fan, sondern auch Gerda Scherbel war leidenschaftliche Motorradfahrerin. Sommer wie Winter fuhren sie mit dem Motorrad zur Arbeit. Gerda Scherbel war über 20 Jahre in der Konsumgenossenschaft in Verkaufsstellen tätig. Der Jubelbräutigam lernte Kfz-Schlosser und absolvierte 1969 die Meisterprüfung. 32 Jahre war er im Straßenbauamt in der Kfz-Instandhaltung tätig.
Mit Leidenschaft betrieb Hans Scherbel seit seiner Jugend eine stattliche Bienenzucht und war auch über Jahre hinweg der Kreisvorsitzende der Frankenwald-Imker. Seine Bienenvölker wie auch das Amt des Kreisvorsitzenden hat er an Sohn Stefan übergeben. Der Jubelbräutigam war aber auch viele Jahre kommunalpolitisch in Ehrenämtern tätig: Er war SPD-Ortsvereinsvorsitzender in Rothenkirchen und Gemeinderat in Brauersdorf. Darüber hinaus ist er schon über 60 Jahre Mitglied der Feuerwehr. Gerda Scherbel ist im Seniorenkreis Rothenkirchen. eh