Der Tabellenführer der Kegler-Regionalliga Ofr./Ufr., der Polizei SV Bamberg, hat gegen den SKK Helmbrechts nichts anbrennen lassen und den Abstand zum Verfolger TTC/FW Gestungshausen, der beim TSV Lahm eine knappe Niederlage hinnehmen musste, vergrößert. Im Nachbarderby zwischen Goldener Anker Kasendorf II und dem KV Lohengrin Kulmbach behielten die Gäste deutlich die Oberhand.

TSV Lahm -
TTC/FW Gestungshs.4,5:3,5
Einen wichtigen Heimsieg gegen den alten Rivalen TTC/FW Gestungshausen erkämpften sich die Lahmer Herren durch das bessere Gesamtholzergebnis (3083:3043).
Die Gastgeber wollten unbedingt gewinnen, um die gefährdete Zone zu verlassen. In der spannenden Begegnung trennten sich die ersten vier Kontrahenten zunächst mit 1:1 Mannschaftspunkte. Steffen Engelhardt (487/147) gewann mit seinen erzielten 126, 101, 137 und 123 Kegeln zwar zwei Sätze, doch der Gestungshausener Klaus Bauer (522/167) hatte insgesamt 45 Holz mehr erzielt und erhielt deshalb den Mann-schaftspunkt. Für den Ausgleich sorgte Edwin Zang (535/174) mit 139, 128, 146 und 122 Holz, der gegen Joachim Steiner (501/169) mit 3:1 Sätzen gewann.
In der Mittelgruppe entschied der Lahmer Daniel Stang (500/125) mit 126, 112, 131 und 131 Holz gegen Nico Samel (509/167) mit 127, 133, 125 und 124 Holz zwar zwei Sätze für sich, doch der Gast hatte neun Holz mehr auf dem Konto und holte sich den Punkt. Im anderen Duell teilte sich Ralf Dierauf (524/173) mit 141, 138, 134 und 111 bei zwei gewonnenen Sätzen mit Kevin Milde (524/181) aufgrund der gleichen Holzanzahl den Mannschaftspunkt. So lagen die Lahmer vor den Schlussduellen mit 1,5:2,5 Punkten und zehn Kegeln zurück.
In den Schlussduellen fehlte Ulf Böhm (497/162) ein Kegel, um beim 2:2 nach Sätzen mit 121, 126, 120 und 130 gegen Bernd Zarske (498/157), der 131, 124, 126 und 117 spielte, wenigstens einen halben Punkt zu holen.
Für die Entscheidung sorgte der Tagesbeste, Gerald Lutter (540/174), der mit 134, 136, 141 und 129 gegen Markus Kieser (489/153), der 118, 118, 129 und 124 auf dem Konto hatte, mit dem 4:0-Satzsieg und 51 Überholz, die den Erfolg perfekt machten. lipp