Im Kreise zahlreicher Freunde und Bekannter konnte Georg Meußgeier in diesen Tagen seinen 85. Geburtstag feiern. Der Jubilar wurde 1931 in der Kronacher Pfählangerstraße geboren. Sein beruflicher Werdegang führte ihn 1953 zum Vermessungsamt, wo er als Vermessungsbeamter im Außendienst unterwegs war. 54 Jahre war Georg Meußgeier mit seiner Frau Traudl verheiratet, die vor zwei Jahren nach langer Krankheit verstarb. Im Hobby war und ist Georg Meußgeier dem Landkreis Kronach sehr verbunden. So war er Gründungsmitglied des "Arbeitskreises Heimatpflege" und beteiligte sich unter Führung von Kreisheimatpfleger Roland Graf viele Jahre an der Restaurierung von Flurdenkmälern. Auch im Schachclub war er sehr aktiv und unter anderem Kronacher Stadtmeister.
Seine größte Leidenschaft gilt aber der Kunst. So ist er ein begeisterter Sammler von Ex Libris - kleiner aufwendig künstlerisch gestalteter Buchkennzeichnungen - , von denen er eine Vielzahl von Exemplaren aus sieben Jahrhunderten sein Eigen nennt. Auf diesem Gebiet ist er ein international gefragter Fachmann. Auch hat er mehrere Bücher verfasst und Ausstellungen durchgeführt, zuletzt 2013 auf der Festung Rosenberg. Eine weitere Ausstellung ist für 2017 bereits in Arbeit. Aber auch selbst ist Georg Meußgeier ein talentierter bildender Künstler und hat schon viele Sandstein- oder Tonfiguren geschaffen. So umfangreich das Schaffen von Georg Meußgeier ist, so zahlreich war auch die Schar an Gratulanten. Für die Stadt Kronach überbrachte Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein herzliche Glückwünsche und dankte vor allem für das Engagement des Jubilars für seine Heimatstadt. red