Kersbach — Die Frauengruppe der Feuerwehr Kersbach legte unter der Leitung ihrer Gruppenführerin Inghilt Dick die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" ab. Wegen Krankheit mussten kurzfristig drei Frauen durch männliche Teilnehmer ersetzt werden, sodass eine gemischte Gruppe antrat. Aufgabe war der Aufbau einer Löschwasserversorgung mit Wasserentnahme aus einem Hydranten innerhalb einer Höchstzeit von 190 Sekunden. Danach erfolgte noch das Kuppeln einer Saugleitung - hierfür gab es eine Zeitvorgabe von maximal 100 Sekunden.


Bedingungen wie im Einsatz

Die einzelnen Aufgabenfelder Melder, Angriffs-, Schlauch- und Wassertrupp werden erst wenige Minuten vor Prüfungsbeginn durch Los ermittelt. Wie auch im Feuerwehreinsatz verlangen diese Bedingungen von den Prüflingen Konzentration, Schnelligkeit sowie optimale Zusammenarbeit.