Coburg — Die Spiele um den Bezirkspokal bleiben bei den oberfränkischen Vereinen auch weiterhin ein Stiefkind. Nachdem die Vormeldungen an die Spielleitung recht gut ausgesehen hatten, blieben am Ende bei den Frauen mit der Coburger Turnerschaft und dem TSV Weitramsdorf nur zwei Mannschaften übrig, fünf Teilnehmer blieben es für den Pokal der Männer. Die Entscheidung um den Erich-Gräfe-Bezirkspokal (Frauen) fällt bereits im Spiel am Sonntag, 25. Mai, 14 Uhr in der Pestalozzi-Sporthalle, in dem der TSV Weitramsdorf als BOL-Vizemeister in der Favoritenrolle gegen den Bezirksligameister aus Coburg gesehen werden muss.
Ende Juni wird der Sieger um den Gerd-Fischer-Pokal (Männer) in einem Vierer-Turnier ausgespielt. Teilnehmer sind: HC 03 Bamberg, HaSpo Bayreuth II, TSV 1861 Hof, SG Rödental und TSV Burgebrach. Zwischen Hof und Bayreuth findet am Sonntag ein Ausscheidungsspiel um die Endrunden-Teilnahme statt, die drei anderen Teams sind nach Losentscheid qualifiziert. ebi