Jugendliche können sich nun auf neuartige Weise vor Ort mit ihrer Gemeinde auseinandersetzen, über Themen des alltäglichen Lebens austauschen, Gemeinsamkeiten entdecken sowie Wünsche, Vorstellungen und Kritik äußern: "CoPoli - lasst uns mal machen" ist ein vom Kreis- und Jugendring Coburg, der Ejott, dem BDJK und der kommunalen Jugendarbeit von Stadt und Landkreis Coburg gemeinsam entwickeltes Gemeinschaftsspiel für Jugendliche. Auch Jugendliche der Gemeinde Ebersdorf bei Coburg haben noch vor der Kommunalwahl im März die Gelegenheit, mitzuspielen. Bürgermeister Bernd Reisenweber freut sich mit der Jugendpflege darauf, mit den jungen Bürgern in Kontakt zu kommen: "Wenn es Fragen oder Wünsche gibt, stellt sie gerne! Die Jugendarbeit ist uns ein großes Anliegen." Jugendliche ticken noch etwas anders als Erwachsene, und gerade zu den Kommunalwahlen stellen sich einige Jugendliche vielleicht Fragen wie: ,,Was bringt mir das, wenn jetzt gewählt wird? Was kann ich dabei ändern?"

Lorenz Friedrich wird als pädagogischer Mitarbeiter der Jugendpflege Ebersdorf den Abend mit den Jugendlichen bestreiten: "Wir wollen mit den Jugendlichen herausfinden, was die Gemeinde für die Jugend tun kann. Auch danach werden unsere Programme und Treffs gestaltet."

Das Spiel "CoPoli" findet in Ebersdorf bei Coburg am Freitag, 7. Februar, im EGZ, Am Lindlein 1, von 17 bis 20 Uhr statt und richtet sich an Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren. Bei einer kostenlosen Pizza lässt sich es bestimmt gut ins Gespräch kommen. Im Anschluss findet eine Jugenddisco bis 22 Uhr statt. Weitere Informationen gibt die Jugendpflege Ebersdorf, Telefon 09562/385215. red