Weit über 350 Gläubige aus dem Seelsorgebereich "Maria im Dreifrankenland" feierten gemeinsam in der voll besetzten Stadthalle den Seelsorgebereichs-Gottesdienst.
Die Messe wurde inhaltlich von den Geistlichen des Seelsorgebereichs, Stadtpfarrer Wolfgang Dettenthaler, Pfarrer Josef, Padre Gabriel, Diakon Hans Scherbaum sowie von der Gemeindereferentin Petra Klei ne isel gestaltet. Knapp 40 Ministranten aus den Pfarreien des Seelsorgebereichs haben den Altardienst versehen.
Die Eucharistiefeier wurde musikalisch umrahmt von der Pfarrband unter der Leitung von Matthias Uri. Nach der Messe bestand beim geselligen Beisammensein die Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen. Die Jugendlichen aus den Pfarreien waren nach dem Gottesdienst aufgerufen, sich auf eine "Schatzsuche" zu begeben.
Der Seelsorgebereich "Maria im Dreifrankenland" erstreckt sich vom unterfränkischen Gräfenneuses bei Geiselwind im Landkreis Kitzingen bis nach Mühlhausen im Landkreis Erlangen-Höchstadt in Mittelfranken und von Reichmannsdorf im oberfränkischen Landkreis Bamberg bis nach Appenfelden im mittelfränkischen Landkreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim. red