Nordhalben — Am Sonntag, 27. September, laden die Evang.-Luth. Kirchengemeinden Heinersberg-Nordhalben, Pressig-Rothenkirchen, Steinbach am Wald und Lauenhain zu einem Gemeindeausflug nach Weimar ein. Mit der Stadt Weimar verbindet sich einer der Höhepunkte des Dichtens und Denkens in Deutschland. Besonders die vier "Großen" Johann Wolfgang von Goethe, Christoph Martin Wieland, Johann Gottfried Herder und Friedrich von Schiller sorgten für innovative Entwicklungen auf vielen Gebieten: im Verständnis des christlichen Glaubens, beim Theater, aber auch in den Naturwissenschaften und im Rechtssystem des Staates.
Um diese vier großen Männer zu sehen und zu sprechen, kamen zwischen 1780 und 1820 unzählige Besucher für kürzere oder längere Zeit nach Weimar. So hat diese Zeit ihre Spuren auch in der Stadt hinterlassen.
Der Gemeindeausflug sieht eine Stadtrundfahrt mit anschließenden Rundgängen in verschiedenen Gruppen vor; wer schneller und leichter geht, macht eine andere Tour als diejenigen, die Mühe mit dem Gehen haben. Danach besteht die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Mittagessen; anschließend ist etwas freie Zeit eingeplant.
Nachmittags wird man in Gruppen jeweils eine Sehenswürdigkeit besuchen: Schillers Wohnhaus, Goethes Wohnhaus, Herzogin Anna Amalia-Bibliothek, oder - mit dem Bus - Schloss oder Park Belvedere. Anschließend kann man eines der vielen Cafés in Weimar aufsuchen. Zum gemeinsamen Mittagessen und zu den einzelnen Besichtigungsgruppen erbitten die Kirchengemeinden vorherige Anmeldung.
Zum Abschluss wird eine Andacht in der Herderkirche gehalten. Auf der Rückfahrt findet eine Einkehr zum Abendessen statt.
Abfahrt ist um 6.30 Uhr, Rückkehr gegen 21 Uhr. Die Kosten für die Busfahrt und die Eintritte betragen 30 Euro. Anmeldung bis 14. September im evang. Pfarramt in Pressig (09265/271) oder bei Heidrun Hariegel (09265/9736). red