Hemhofen — Die Gemeinde Hemhofen beantragt den vom Staatsministerium für Arbeit und Soziales in Aussicht gestellten "Qualitätsbonus plus" für ihren Kindergarten. Nach einem Schreiben des Ministeriums werde derzeit ein zusätzlicher Qualitätsbonus von 53,69 Euro pro Kind und Jahr gewährt, informierte in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats Bürgermeister Ludwig Nagel (CSU).

Investition in Qualität

Voraussetzung für diese zusätzliche Leistung sei, dass die Gemeinde ihren Anteil in gleicher Höhe anpasst und die zusätzlichen Mittel zur Qualitätsverbesserung eingesetzt werden. Zu Qualitätsverbesserungen zählen unter anderem kleinere Gruppen, mehr Personal oder eine bessere Ausstattung der Einrichtung. Für die Gemeinde Hemhofen stellte Nagel fest, dass diese Verbesserungsmaßnahmen in zusätzlichem Personal zur Sicherstellung der Betreuung auch in krankheitsbedingten Ausfallzeiten bereits stattgefunden habe. Für die gemeindliche Einrichtung könne mit Mehreinnahmen von 20 600 Euro gerechnet werden, teilte die Verwaltung mit. See