von unserem Mitarbeiter DIETFRIED FÖSEL

Bamberg — Am vorletzten Vorrunden-Spieltag der Fußball-Bezirksliga West stehen sich im Schlager der Überraschungszweite FC Mitwitz und der noch unbesiegte Tabellenführer FC Coburg gegenüber. Der Rangdritte SV Merkendorf will auch beim TSV Meeder erfolgreich bleiben. Vor einem schweren Auswärtsspiel steht der FC Oberhaid in Mönchröden. Das Spiel der Memmelsdorfer gegen Hirschaid wurde abgesagt.
TSV Mönchröden -
FC Oberhaid
Der von zahlreichen Verletzungen stark gebeutelte FC Oberhaid musste gegen den TV Ebern eine 0:4-Heimschlappe einstecken. Der TSV Mönchröden (6.) hat seine bisherigen sieben Heimspiele im Wildpark-Stadion allesamt gewonnen und kam hierbei auf 20:3 Tore.
TV Ebern - SpVgg Ebing
Zu Hause holte der TV Ebern (11.) bislang nur fünf Zähler. Diese Heimschwäche ist auch der Ebinger Truppe und ihrem Coach Heinrich Dumpert hinreichend bekannt. Die Gäste bezwangen jüngst den Aufsteiger TSG Niederfüllbach knapp mit 2:1 und sind Tabellensiebter.
TSV Ebensfeld - Spvg Eicha
Obwohl die Spvg Eicha (13.) ihre bisherigen sechs Auswärtsspiele alle verloren hat und hierbei erst ein einziges Tor schoss, sollte der zuletzt spielfreie TSV Ebensfeld die Heimpartie gegen die "Trächer" nicht auf die leichte Schulter nehmen. Irgendwann geht auch eine noch so lange Negativserie zu Ende. Die Ebensfelder sind in der Fremde bislang ohne Niederlage geblieben.
TSV Meeder - SV Merkendorf
Der 2:0-Derbysieg über den SV Dörfleins war der vierte "Dreier" des SV Merkendorf in Reihe ohne Gegentreffer. Die Gastgeber, die nur mit Mühe dem Abstieg entkommen sind, nehmen Rang 5 ein. Gegen den FC Lichtenfels lag der TSV mit 0:3 zurück und schaffte noch ein 3:3. Der SVM steht in Meeder vor einer hohen Hürde. - Fanbus-Abfahrt: Scheßlitz 12.30 Uhr, Brauerei Wagner 12.45 Uhr, Bamberg/Breitenau 13.00 Uhr.
SpVgg Rattelsdorf -
FC Lichtenfels
Nach ihrem ersten Sieg in dieser Saison gegen den TSV Ludwigsstadt verkaufte sich das Schlusslicht SpVgg Rattelsdorf beim FC Coburg erstaunlich gut und ließ bis acht Minuten vor Schluss nur einen Gegentreffer zu. Dann besiegelte der Fusionsverein mit zwei weiteren Toren die 0:3-Niederlage des Neulings. Der neu formierte FC Lichtenfels ist mit bislang sieben Punkteteilungen der Remis-König der Liga. Den Gästen käme ein Sieg beim Letzten sehr zustatten, denn ihr Vorsprung zum besten Schleuderplatz beträgt nur drei Zähler. Doch die Rattelsdorfer wollen dies verhindern.