Wichsenstein — Das Kreissportgericht Nürnberg 2 hat das am 12. April beim Stand von 1:1 abgebrochene Spiel der Kreisklasse 2 ER/PEG zwischen dem FC Wichsenstein und dem TKV Forchheim mit 2:0 für die Gastgeber gewertet, da der TKV der Verursacher des Spielabbruches gewesen sei. Die vom Platz gestellten und gemeldeten Spieler wurden mit Sperren belegt. Acht Mal muss Göktug Ökcün zuschauen. Er wird bei bereits drei abgesessenen und noch fünf ausstehenden Spielen daher in dieser Saison nicht mehr mitwirken können. Spielertrainer Serdar Kuygun wird dagegen nach dann vier Aussetzern pünktlich zum wahrscheinlich vorentscheidenden Duell um die Meisterschaft am 17. Mai zurückkehren. Gegner Effeltrich liegt derzeit einen Punkt vor dem TKV. Auch Erhan Gezici wäre nach drei Zwangspausen bereits am kommenden Wochenende wieder spielberechtigt, wird aus persönlichen Gründen aber nicht mehr für den Tabellenzweiten auflaufen. Außerdem verhängte das Sportgericht eine Geldstrafe von 80 Euro gegen den Verein. ab